Dienste

Digitale Medien im Religionsunterricht?: Digitale Friedhöfe, Gott im Computerspiel und Selfies auf der Gemeindeseite:

Welche (digitalen) Medien nutzen Sie im Unterricht? Kann ein Computerspiel religiös sein? Wie gehen Sie mit den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts um? Welche (digitalen) Medien thematisieren Sie? Fühlen Sie sich „medienkompetent?“ Ist Schule auf die Mediatisierung des Alltags vorbereitet?

An der Goethe-Universität Frankfurt am Main führen wir eine wissenschaftliche Untersuchung dazu durch, wie (digitale) Medien von Ihnen im Religionsunterricht eingesetzt bzw. thematisiert werden – oder eben nicht. Uns interessiert dabei Ihre Meinung und Ihre Perspektive als Lehrkraft und/oder Student der evangelischen, katholischen oder islamischen Religoin und Ethik.

Wir würden uns ausgesprochen freuen, wenn Sie sich ca. 20 Minuten Zeit nehmen und folgenden Fragebogen ausfüllen:
https://www.soscisurvey.de/MedRel/?r=rpiv

Ihre Perspektive wird die Grundlage weiterer Bildungsangebote im Bereich kirchlicher und universitärer Weiter-, Fort- und Ausbildung werden. Die Studie wird durch die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, dem Religionspädagogischen Institut der EKKW und EKHN, RPI Virtuell als auch dem LPR Hessen gefördert. Sollten Sie Fragen zur Untersuchung haben, so können Sie sich gerne jederzeit an mich wenden: www.medien-bildung-religion.de

tl;dr: gerne würden wir Ihre Erfahrungen zum Medieneinsatz im Religionsunterricht kennenlernen: http://bit.ly/relimed

Jens Palkowitsch-Kühl

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Evangelische Theologie und Religionspädagogik der Julius-Maximilians-Universität Würzburg am Lehrstuhl für Evangelische Theologie II mit dem Schwerpunkt Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts

3 Gedanken zu „Digitale Medien im Religionsunterricht?: Digitale Friedhöfe, Gott im Computerspiel und Selfies auf der Gemeindeseite:

  • 16. September 2015 um 8:17
    Permalink

    Lieber Jens Palkowitsch und alle religionspädagogisch-wissenschaftlich Arbeitenden, seit gestern sind in Ba.-Wü. neue Bildungspläne veröffentlicht. Vielleicht lohnt es sich, dort einmal in unserem Schulfach Ev.Religionslehre das Vorkommen von (digitalen) Medien zu analysieren und zu diskutieren? Würde uns Reli-MediPäds im Südwesten evtl. helfen, bis 30.10.2015 uns im Anhörungsprozess hilfreich zu beteiligen. Liebe Grüße nach Frankfurt!

    Antwort
      • 25. Oktober 2015 um 21:03
        Permalink

        Lieber Michael Beisel,

        vielen Dank für die Informationen, die ich leider eben erst gesehen habe. Gab es dazu jetzt schon Ideen oder Aktionen? Ich schaue mir die Pläne morgen gerne an!

        Liebe Grüße nach BaWü!

        Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.