Dienste

“Bitte helft mir, dies den Erwachsenen mitzuteilen!” – Greta Thunbergs offener Brief in deutscher Übersetzung

Am 11. Februar veröffentlichte Greta Thunberg auf facebook einen offenen Brief. 
Hier die deutsche Übersetzung:

Da die Gerüchte, Lügen und das ständige Auslassen fundierter Fakten weitergehen, teilt bitte diese neu aktualisierte Klarstellung über mich und meinen Schulstreik.
Bitte helft mir, dies den Erwachsenen mitzuteilen, die über mich und meine Familie lügen, damit ich mich stattdessen auf die Schule konzentrieren kann:

In letzter Zeit habe ich viele Gerüchte über mich und enorme Mengen an Hass gesehen. Das ist für mich keine Überraschung. Ich weiß, dass ein Schulstreik für das Klima den Menschen im Allgemeinen sehr seltsam erscheint, da die meisten Menschen sich der vollen Bedeutung der Klimakrise nicht bewusst sind (was verständlich ist, da sie nie als Krise behandelt wurde).
Lasst mich also einige Dinge klarstellen, die meinen Schulstreik betreffen.

Im Mai 2018 war ich eine der Gewinnerinnen eines Schreibwettbewerbs zu Umweltthemen von Svenska Dagbladet, einer schwedischen Zeitung. Ich habe meinen Artikel veröffentlicht und einige Leute haben mich kontaktiert, unter anderem Bo Thorén von Fossil Free Dalsland. Er hatte eine Art Gruppe mit Menschen, vor allem Jugendlichen, die etwas gegen die Klimakrise unternehmen wollten.
Ich hatte ein paar Telefongespräche mit anderen Aktivisten. Ziel war es, Ideen für neue Projekte zu entwickeln, die die Aufmerksamkeit auf die Klimakrise lenken. Bo hatte ein paar Ideen von Dingen, die wir tun konnten. Alles von Märschen bis hin zu einer losen Vorstellung von einer Art Schulstreik (dass Schulkinder etwas auf den Schulhöfen oder in den Klassenzimmern tun würden). Diese Idee wurde von den Parkland-Schülern inspiriert, die sich nach dem Amoklauf an ihrer Schule geweigert hatten, zur Schule zu gehen.
Mir gefiel die Idee eines Schulstreiks. Also entwickelte ich diese Idee und versuchte, die anderen jungen Leute dazu zu bringen, sich mir anzuschließen, aber niemand war wirklich interessiert. Sie dachten, dass eine schwedische Version des Zero Hour Marsches einen größeren Einfluss haben würde. Also plante ich den Schulstreik ganz allein und nahm danach nicht mehr an weiteren Treffen teil.

Als ich meinen Eltern von meinen Plänen erzählte, waren sie nicht sehr begeistert. Sie unterstützten die Idee des Schulstreiks nicht und sagten, wenn ich das tun sollte, müsste ich es ganz allein und ohne Unterstützung durch sie tun.
Am 20. August setzte ich mich vor das schwedische Parlament. Ich verteilte Flyer mit einer langen Liste von Fakten über die Klimakrise und Erklärungen, warum ich streikte. Das erste, was ich tat, war, auf Twitter und Instagram zu posten, was ich gerade machte, und es wurde bald viral. Dann begannen Journalisten und Zeitungen zu kommen. Der schwedische Unternehmer und Geschäftsmann Ingmar Rentzhog, der sich auch in der Klimabewegung engagiert, gehörte zu den ersten, die kamen. Er sprach mit mir und machte Fotos, die er auf Facebook veröffentlichte. Das war das erste Mal, dass ich ihn traf oder mit ihm sprach. Ich hatte noch nie zuvor mit ihm kommuniziert und bin ihm auch noch nie zuvor begegnet.

Viele Leute lieben es, Gerüchte zu verbreiten, dass ich Leute “hinter mir” habe oder dass ich “bezahlt” oder “benutzt” werde, um das zu tun, was ich tue. Aber es gibt niemanden “hinter mir”, außer mir selbst. Meine Eltern waren weitestgehend von Klimaaktivisten entfernt, bevor ich sie auf die Situation aufmerksam machte.
Ich bin nicht Teil einer Organisation. Manchmal unterstütze und kooperiere ich mit mehreren Nichtregierungsorganisationen, die zu Klima und Umwelt arbeiten. Aber ich bin absolut unabhängig und vertrete nur mich selbst. Und ich tue das, was ich tue, komplett kostenfrei. Ich habe weder Geld noch ein Versprechen auf zukünftige Zahlungen in irgendeiner Form erhalten. Und auch niemand, der mit mir oder meiner Familie in Verbindung steht, hat das getan.
Und das wird natürlich auch so bleiben. Ich habe keinen einzigen Klimaaktivisten getroffen, der für das Klima für Geld kämpft. Diese Idee ist völlig absurd.
Außerdem reise ich nur mit Erlaubnis meiner Schule und meine Eltern zahlen für Tickets und Unterkünfte.

Meine Familie hat gemeinsam ein Buch über unsere Familie geschrieben und wie ich und meine Schwester Beata die Denkweise und den Blick auf die Welt meiner Eltern beeinflusst haben, insbesondere wenn es um das Klima geht. Und über unsere Diagnosen.
Dieses Buch sollte im Mai erscheinen. Aber da es eine große Meinungsverschiedenheit mit dem Buchverlag gab, wechselten wir schließlich zu einem neuen Verlag und so wurde das Buch stattdessen im August veröffentlicht.
Bevor das Buch veröffentlicht wurde, machten meine Eltern deutlich, dass ihre möglichen Gewinne aus dem Buch “Scener ur hjärtat” an 8 verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen gehen werden, die sich mit Umwelt, Kindern mit Diagnosen und Tierrechten befassen.

Und ja, ich schreibe meine eigenen Reden. Aber da ich weiß, dass das, was ich sage, viele, viele Menschen erreichen wird, bitte ich oft um Input. Ich habe auch ein paar Wissenschaftler, die ich häufig um Hilfe bitte, wenn es darum geht, wie man bestimmte komplizierte Dinge zum Ausdruck bringt. Ich möchte, dass alles absolut korrekt ist, damit ich keine falschen Fakten oder Dinge verbreite, die missverstanden werden können.

Einige Leute verspotten mich wegen meiner Diagnose. Aber Asperger ist keine Krankheit, es ist ein Geschenk. Die Leute sagen auch, dass ich mich da ich Asperger habe, unmöglich in diese Position gebracht haben kann. Aber genau deshalb habe ich das getan. Denn wenn ich “normal” und sozial gewesen wäre, hätte ich mich einer Organisation angeschlossen oder eine Organisation selbst gegründet. Aber da ich nicht so gut im Sozialisieren bin, habe ich stattdessen dies hier getan. Ich war so frustriert, dass nichts gegen die Klimakrise unternommen wurde, und ich fühlte mich, als müsste ich etwas, irgendetwas tun. Und manchmal ist das NICHT-Tun von Dingen – wie das bloße Sitzen vor dem Parlament – viel lauter als das Tun von Dingen. So wie ein Flüstern manchmal lauter ist, als zu schreien.

Außerdem gibt es eine Beschwerde, dass ich “wie ein Erwachsener klinge und schreibe”. Und dazu kann ich nur sagen: Denkt ihr nicht, dass eine 16-Jährige für sich selbst sprechen kann? Es gibt auch einige Leute, die sagen, dass ich die Dinge zu sehr vereinfache. Wenn ich zum Beispiel sage, dass “die Klimakrise ein Schwarz-Weiß-Problem ist”, “wir müssen die Emissionen von Treibhausgasen stoppen” und “Ich will, dass Sie in Panik geraten”. Aber das sage ich nur, weil es wahr ist. Ja, die Klimakrise ist das komplexeste Thema, mit dem wir je zu tun hatten, und sie wird alles von uns verlangen, um sie zu ” stoppen “. Aber die Lösung ist schwarz auf weiß; wir müssen die Emissionen von Treibhausgasen stoppen.
Denn entweder begrenzen wir die Erwärmung auf 1,5 Grad Celsius gegenüber dem vorindustriellen Niveau, oder wir tun es nicht. Entweder wir erreichen einen Kipppunkt, an dem wir eine Kettenreaktion mit Ereignissen beginnen, die weit über die menschliche Kontrolle hinausgehen, oder wir tun es nicht. Wir werden entweder als Zivilisation fortbestehen oder nicht. Es gibt keine Grauzonen, wenn es ums Überleben geht.
Und wenn ich sage, dass ich will, dass ihr in Panik geratet, dann meine ich, dass wir die Krise als Krise behandeln müssen. Wenn dein Haus brennt, setzt du dich nicht hin und redest darüber, wie schön du es wieder aufbauen kannst, wenn du das Feuer gelöscht hast. Wenn dein Haus brennt, rennst du nach draußen und sorgst dafür, dass alle draußen sind, während du die Feuerwehr rufst. Das erfordert ein gewisses Maß an Panik.

Es gibt noch ein weiteres Argument, gegen das ich nichts tun kann. Und das ist die Tatsache, dass ich “nur ein Kind bin und wir nicht auf Kinder hören sollten”. Aber das ist leicht zu beheben – fangt einfach an, euch stattdessen die grundsolide Wissenschaft anzuhören. Denn wenn alle auf die Wissenschaftler und die Fakten hören würden, auf die ich mich ständig beziehe – dann müsste niemand auf mich oder eines der anderen Hunderttausende von Schulkindern hören, die für das Klima auf der ganzen Welt streiken. Dann könnten wir alle wieder zur Schule gehen.
Ich bin nur eine Botschafterin, und doch bekomme ich all diesen Hass. Ich sage nichts Neues, ich sage nur, was Wissenschaftler seit Jahrzehnten immer wieder gesagt haben. Und ich stimme euch zu, ich bin zu jung, um das zu tun. Wir Kinder sollten das nicht tun müssen. Aber da fast niemand etwas tut und unsere Zukunft in Gefahr ist, haben wir das Gefühl, dass wir weitermachen müssen.

Und wenn du irgendwelche anderen Bedenken oder Zweifel an mir hast, dann kannst du dir meinen TED-Vortrag anhören (https://www.ted.com/talks/greta_thunberg_the_disarming_case_to_act_right_now_on_climate/transcript), in dem ich darüber spreche, wie mein Interesse für Klima und Umwelt begann.

Und vielen Dank an alle für eure freundliche Unterstützung! Das gibt mir Hoffnung.
/Greta

Ps Ich war kurz Jugendberaterin im Vorstand der gemeinnützigen Stiftung “We don’t have time”. Es stellte sich heraus, dass sie meinen Namen als Teil eines anderen Zweiges ihrer Organisation benutzt haben, der ein Start-up-Unternehmen ist. Sie haben deutlich eingeräumt, dass sie dies ohne das Wissen von mir oder meiner Familie getan haben. Ich habe keine Verbindung mehr zu “We don’t have time”. Das tut auch niemand in meiner Familie. Sie haben sich zutiefst für das Geschehene entschuldigt, und ich habe ihre Entschuldigung akzeptiert.

übersetzt von Jörg Lohrer mit freundlicher Unterstützung durch https://www.deepl.com

Jörg Lohrer

Leitungsteam rpi-virtuell am Comenius-Institut Münster. Kontakt: Mail, Twitter

22 Gedanken zu „“Bitte helft mir, dies den Erwachsenen mitzuteilen!” – Greta Thunbergs offener Brief in deutscher Übersetzung

  • 14. Februar 2019 um 9:31
    Permalink

    die Methode , jemanden zu beschimpfen , anstatt sich mit den Problemen zu beschäftigen , ist alt und vor allen Dingen in Deutschland weit verbreitet. Bei dem Thema “eine Welt für unsere Jugend” kommen ja noch viel mehr Faktoren zusammen, die ein Weiterleben der Menschheit in Frage stellen: Glyphosat und die Vergiftung der Böden, des Wassers und der Nahrung, der gnadenlose Abbau der Ressourcen, das Abholzen und Abbrennen der Wälder, die intensive Tierhaltung und das Füttern mit Antibiotika, die Weigerung , erneuerbare Energien zu entwickeln usw. Die Verantwortungstragenden in den Regierungen aller Länder wissen das und tun es trotzdem ohne Gnade. Und alles , was ihnen bleibt , ist das Beschimpfen von Kindern und anderen Gegnern , die diese Vernichtungsaktionen klar erkennen und zur Umkehr aufrufen. Alle vernünftigen Menschen können dir für deinen Mut und deine Klarheit nur Dank aussprechen.

    Antwort
    • 17. Februar 2019 um 17:37
      Permalink

      Ich unterstütze Rainer Fichte mit allem was er sagt! Danke ihm und vor allem, dir Greta!

      Antwort
  • 15. Februar 2019 um 3:26
    Permalink

    mach weiter so greta und lass dich nicht von dummen erwachsen einschüchtern. diesen leuten ist egal was geschieht, obwohl sie damit sogar dazu bereit sind, die zukunft ihrer eigenen kinder verspielen.

    Antwort
  • 17. Februar 2019 um 17:22
    Permalink

    Diese Erwachsenen benehmen sich wie in dem Märchen, “des Kaisers neue Kleider”, und wie in dem Märchen sagt das Kind die Wahrheit, so wie Du. Weiter so, solange bis sie Dir zustimmen.

    Antwort
  • 19. Februar 2019 um 9:18
    Permalink

    Meine Beobachtung : nachts ist es winterlich kalt (Frost) und tagsüber recht warm durch eine intensive Sonneneinstrahlung.
    Wäre das CO 2 für die Erwärmung verantwortlich, würde es nicht so kalt werden, sobald die Sonne untergegangen ist.

    Antwort
    • 2. März 2019 um 12:10
      Permalink

      Der Unterschied zwischen den welteiten Durschnittstemperaturen über Jahrzehnte und der momentanen Wetterlage in Deutschland ist Ihnen aber schon bewusst, oder?! Falls nicht: Vorgänge in der Natur spielen sich auch dann ab wenn sie nicht jeder zu verstehen vermag.

      Antwort
  • 20. Februar 2019 um 20:02
    Permalink

    Sau dummer Übersetzungsfehler: “Geschäftsmann der Klimabewegung”
    SETZEN, 6 !

    Antwort
    • 21. Februar 2019 um 11:13
      Permalink

      “Der schwedische Unternehmer und Geschäftsmann Ingmar Rentzhog, der sich auch in der Klimabewegung engagiert” – besser?

      Antwort
    • 25. Februar 2019 um 21:39
      Permalink

      Meckern ist einfach, das hilft keinem, eher das Gegenteil.

      Antwort
  • 20. Februar 2019 um 20:11
    Permalink

    Umwelt- und Klimaschutz ist die größte Herausforderung unserer Zeit, unsere Lebensgrundlagen in höchster Gefahr. Die Jugend von heute hat es ohnehin schwer, ihre Lebensgrundlagen in einer geplünderten Welt zu erhalten. Es ist ein Wettlauf um unseren Fortbestand und gegen Bremser und Verhinderer aus Wirtschaft und Politik..
    Greta ist plötzlich zum Vorbild einer ganzen Generation geworden und Millionen werden ihrem Beispiel folgen, weil es keine andere Wahl mehr gibt.

    Antwort
  • 25. Februar 2019 um 14:37
    Permalink

    Ich bin sehr froh, dass es junge Menschen wie Greta gibt und finde es dumm, zu glauben, wir Erwachsenen könnten nichts von ihnen lernen. Als Mutter und als Lehrerin habe ich oft feststellen können, dass der Horizont der neuen Generation über meinen eigenen hinaus geht, weil ich ein Kind einer anderen Zeit bin. Wir brauchen Euch, Eure Gedanken, Intiativen und Ideen, damit die Erde lebenswert ist und bleibt. Danke, dass Ihr uns gehörig den Kopf wascht! Es ist dringend nötig!

    Antwort
    • 25. Februar 2019 um 21:49
      Permalink

      Ja, so ist es. Ich bin auch sehr dankbar für die Jugend. Sie ist so klug, wenn wir Erwachsene nicht meinen würden alles besser zu wissen. Wir können noch viel von der Jugend lernen, wir müssen uns nur drauf einlassen und vertrauen haben.

      Antwort
  • 25. Februar 2019 um 21:29
    Permalink

    Ich finde Greta grossartig und wir Erwachsenen sollten sie unterstützen anstatt sie in Frage zu stellen.
    Sie hat Asberger, na und? Sie macht das Beste daraus! Es ist schon interessant, dass Menschen, die ihren Hintern nicht bewegen, andere angreifen/anzweifeln. Greta erreicht mit dem was und wie sie es macht die Jugend. Sie spricht das aus, was sie befürchten aber bisher nie Gehör gefunden hat.
    Die Kinder / Jugendlichen haben Angst um ihre Zukunft und das zu Recht. Sie wollen was bewegen und wir müssen sie endlich ernst nehmen!

    Antwort
  • 25. Februar 2019 um 22:20
    Permalink

    Ich finde es ungeheuer wichtig, dass ALLES für den Klimaschutz getan wird. Leider ist die Politik zu träge und diese Persomen meist anscheinend nicht ernsthaft an Umwelt- und Klimaschutz intetessiert, da sie oft schon etwas älter sind und Geld- und Machtgier regieren. Unsere Kinder und Enkel müssen mit unserem schlimmen Erbe leben. Nun engagieren die jungen Menschen sich für Veränderungen und das friedlich. Sie müssen ernst genommen werden und ALLE Unterstützung erfahren. Sonst machen wir uns an ihnen noch mehr schuldig!
    Danke Greta und weiter so!
    Ich stehe hinter dir!

    Antwort
  • 25. Februar 2019 um 22:26
    Permalink

    Liebe Greta, es ist kaum zu glauben, dass es wirklich Menschen gibt, die mit Hass auf deinen guten und wichtigen Kampf reagieren. Denn schließlich sind ja wir alle vom Klimawandel und vielen anderen Verbrechen, die der Natur und unser aller Gesundheit angetan werden, bedroht. Leider sind sehr viele Menschen sehr sehr dumm! Und viele scheint es auch nicht zu interessieren, was aus ihren Kindern wird. Du hast Recht. Sehr wohl können Kinder alles mögliche sehr klar erfassen. Oft viel klarer als irgendein Erwachsener, da den Erwachsenen leider oft der klare Blick und das reine Herz durch Macht-, Geld- und Erfolgsgier vernebelt ist!! Ich habe auch schon sehr früh als Kind über alles mögliche nachgedacht und vieles, was die Erwachsenen so gemacht haben, nicht verstanden. Ich habe Z.B. nicht verstanden, warum Erwachsene Kriege führen, denn am Ende ist noch nie ein Mensch oder ein Land nach einem Krieg, selbst wenn er ihn gewonnen hat, glücklicher gewesen. Denn zu viele Menschen jeden Landes mussten leiden, sterben, hungern… Du führst einen guten Kampf! Du kämpfst für die Erde, du kämpfst für uns alle! Und wenn die Menschen auch nur ein bisschen schlauer wären, würden sie dir unendlich dankbar sein und Seite an Seite mit dir kämpfen! Es tut mir sehr weh zu sehen, welche Erde wir Erwachsenen unseren Kindern hinterlassen! Ich habe auch zwei Kinder und ein Enkelkind und ich möchte nicht, dass sie eine Katastrophe erleben müssen! Deshalb bemühe ich mich schon lange so gut es geht der Umwelt so wenig wie möglich zu schaden. Du bist eine Heldin!! Mach weiter so und lass dich nicht von den Dummen beirren!

    Antwort
  • 26. Februar 2019 um 1:43
    Permalink

    Liebe Greta, mich beeindruckt Dein Engagement für den Fortbestand unserer Erde und damit unserer aller Existenz. Der Wahn, auf ständiges “Wachstum” zu pochen ist im besten/schlechtesten Fall dazu geeignet, unseren Planeten zu zerstören und allen kommenden Generationen (viele werden es wohl nicht mehr sein, wenn wir nicht einhalten und uns nachdrücklich besinnen) die Lebensgrundlage zu zerstören. Du bist im Recht! Es ist Dein Recht, es ist das Recht Deiner Generation und der kommenden Menschheit, der Rücksichtslosigkeit und dem zerstörerischen Wachstumswahn Einhalt zu gebieten! Ich bin jetzt fast 70 Jahre alt, meine Zeit läuft ab. Ich habe in diesen 70 Jahren für Gerechtigkeit, für Frieden und gegen den Krieg gekämpft. Ich weiß, wie schwer es ist, gegen den Strom zu schwimmen -ich habe aus den Kämpfen nicht nur Narben im Gesicht, sondern auch im Herzen zurück behalten. Aber was sind wir, wenn wir nicht für das einstehen, was wir für gut und richtig halten aus gutem Grund? Ich fühle eine tiefe Verbundenheit mit Dir. Ich wünsche Dir und Deinen vielen Mitstreitern, deren Zahl wächst und sich über den Kontinent ausbreitet, Kraft und Durchhaltevermögen, auch im Namen meiner Jungs und meiner Enkel.

    Antwort
  • 26. Februar 2019 um 9:16
    Permalink

    Ich finde es super wie Greta das macht …Respekt von mir

    Antwort
  • 26. Februar 2019 um 10:06
    Permalink

    Greta Du bist GROSSARTIG höhr nicht auf dumme Erwchachsene.Bleib Dir selber treu ..Es ist Eure Welt,in der ihr leben müsst.Ich Danke Dir von ganzem Herzen das Du dich so toll engagiert. Mach weiter so. Ich bin 74 Jahre jung und sende Dir Liebe Grüße aus Wien.

    Antwort
  • 27. Februar 2019 um 0:15
    Permalink

    Danke Greta! -Du bist meine neue Heldin und ich spreche Dir meine volle Bewunderung für Deine Stärke aus.Toll,wie Du alle wachrüttelst! Du berührst ganz viele an einem wichtigen Punkt mit ganz Großen Themen.Weiter so und viele Unterstützer (w.m.)
    Weltweit durch alle Zeit.
    Anja Kuse

    Antwort
  • 28. Februar 2019 um 22:41
    Permalink

    Es kommt sowenig zeitgemäße Info im TV….
    Befürworter hängen bitte WENIGSTENS 1 GELBE /bzw Sicherheitsweste sichtbar hinten ins Auto….?? als Zeichen gegen die PennPolitik

    Antwort
  • 4. März 2019 um 8:43
    Permalink

    “Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.”
    Mahatma Gandi

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.