Dienste

Antisemitismusprävention – kostenfreie RUfOERtBILDUNG am 4.3.2021 ab 16 Uhr

Veröffentlicht von Jörg Lohrer am

Am Donnerstag 4. März 2021 findet von 16:00-18:00 Uhr eine offene und kostenfreie Fortbildung für Religionslehrkräfte im #relichat-CAFÉ statt:

Zum Fortbildungsformat

Die RUfOERtBILDUNG ist eine offene, digitale Fortbildungsreihe für Religionslehrkräfte im Bundesgebiet. Jeden 1. Donnerstag im Monat treffen sich interessierte Religionspädagog*innen, tauschen sich aus und bilden sich zu Themen eines zeitgemäßen RUs fort. Die digitalen Fortbildungen werden aufgezeichnet und im Anschluss in ein interaktives Video umgewandelt. Dabei werden die Persönlichkeitsrechte und Daten der Teilnehmenden geachtet und ausschließlich die Referent*innen und Moderator*innen eingeblendet.

Weitere Informationen sowie Zugang zur Videokonferenz unter
https://blogs.rpi-virtuell.de/foertbildung

Ablauf

In zwei Fortbildungseinheiten von jeweils 45 Minuten wollen wir uns dem Thema auf religionspädagogischer und psychologischer Ebene annähern:

04. März 2021

16:00 Uhr – digitales Willkommenscafé

16:15 Uhr – “Meet a Jew” und “Likrat” – Antisemitismus-Prävention mit Mascha Schmerling und Liora Abergel

In der ersten Runde unserer RUfOERtBILDUNG von 16:15 – 17:00 haben wir dann das große Vergnügen Mascha Schmerling als Vertreterin von „Meet a Jew“ (aus Deutschland) und Liora Abergel als Vertreterin der Organisation „Likrat“ (aus der Schweiz) begrüßen zu dürfen. Unsere sympathischen Gäste werden Ihnen einerseits das Angebot vorstellen, welches – getragen von vielen Ehrenamtlichen jüdischen Glaubens !- mit großem Engagement gemacht wird, um Ihnen online und in Präsenz die Begegnung mit Mitgliedern der jüdischen Gemeinschaft zu ermöglichen und andererseits mit Ihnen über Ihre Fragen ins Gespräch zu kommen.

17:00 Uhr – Antisemitismusprävention und religiöse Bildung: Herausforderung und Praxis mit Hannah Geiger

In der zweiten Runde unserer RUfOERtBILDUNG von 17:00 -17:45 haben wir dann Zeit für die Reflexion des Angebotes und die Beleuchtung von „Antisemitismusprävention und religiöse Bildung: Herausforderung und Praxis“.
Bei dieser werden wir uns noch einmal dem Thema von religionspädagogischer Seite aus nähern und nach konkreter Einbindung und Umsetzung von sowie den Stolperfallen bei Antisemitismusprävention im Religionsunterricht fragen.

17:45 Uhr – Abschluss und informeller Austausch

Hannah Geiger
Referentin für Friedenspädagogik, Pädagogisch-Theologisches Zentrum Stuttgart
Mascha Schmerling Projektkoordinatorin, Meet a Jew


Liora Abergel
Likrat, Schweiz

Anmeldung

Sie brauchen sich nicht zur Fortbildung anmelden. Nehmen Sie einfach über folgenden Link teil:

Bildquellen:


Jörg Lohrer

Leitungsteam rpi-virtuell am Comenius-Institut Münster. Kontakt: Mail, Twitter

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.