Dienste

Im Namen der Mutter – Carolin Kebekus und Maria 2.0

Veröffentlicht von Jörg Lohrer am

Die Carolin Kebekus Show widmet sich in der Sendung am 9. Juli 2020 der Initiative Maria 2.0 und erstellt neben einer satirischen Rap-Hymne auch eine kritische Auseinandersetzung mit der katholischen Kirche.

“Eine neue Hymne fĂŒr die katholische Kirche? Halleluja! “Alle Ladys in Gottes Gemeinden, es ist Zeit, unsre Stimmen zu vereinen, Maria … Ave Mariaa, alle Girls steht auf und macht LĂ€rm, gezĂ€hlt sind die Tage der Herren …” 

Carolin Kebekus feat. Gott: “Im Namen der Mutter”

Quelle: Die Carolin Kebekus Show in der ARD Mediathek Video verfĂŒgbar: bis 09.07.2021 ∙ 23:59 Uhr

Text:

Drei MĂ€nner keine Frau, oh mein Gott ist das dreist 
Alte MĂ€nner am Altar, Frauen kannst du ewig suchen 
Moses teilt das Meer, wir teilen KĂ€sekuchen 
Bei der Priesterweihe kommen wir nicht an die Reihe 
NĂ€chster Papst wird eher ‘n Heide als jemand mit ner Scheide 

Wir haben euch gewaschen, euch die Kutten gebracht 
Zum Dank habt ihr uns alle dann zu Nutten gemacht 
wer hat das Sagen, wer gibt wem den Segen? 
Wer hat euch Kollegen denn geboren um zu beten? 

wegen Schwesta Eva mĂŒsst ihr uns dissen? 
Adam hat doch auch in den scheiss Apfel gebissen 
FĂŒr uns gibt’s keine Hoffnung, nicht mal n Senfkorn Ministranten kennen Fraun nur von YouPorn 
mit Frauen brecht ihr also selten das Brot 
Mit BrĂŒsten bleibst du draußen sagt das elfte Gebot 

Alle Ladys in Gottes Gemeinden 
Es ist Zeit, unsre Stimmen zu vereinen 
Maria…Ave Mariaa 
Alle Girls, (alle) Mamas und MĂ€dchen werft die HĂ€nde hoch 
fĂŒr die erste PĂ€pstin Maria…Ave Mariaa 

Du sollst nicht lĂŒgen, nicht töten und nicht klauen 
Aber wer hat was gesagt von: Du sollst nicht Frauen 
Nur MĂ€nner und Ochsen – ne zweite Frau zu viel? 
Wir machen nicht mehr mit bei eurem fake Krippenspiel 

In der Kirche fĂŒhr’n noch immer alle Wege nach Rom 
Doch fĂŒr uns fĂŒhrt noch immer kein Weg in den Petersdom 
Lasst uns rein in euren Pimmelverein 
Wir wollen ja teilen! Kann denn Scheide SĂŒnde sein? 

Gott schuf am achten Tag den Feminismus 
Wir sind die Bitches/Sisters von Jesus Christus 
Eure Ausreden schlucken wir nicht mehr
Denn es heißt Laudato Sie und nicht Laudato Er! 

O du stetige, o du ewige schadenbringende MĂ€nnlichkeit 
Die Welt ging verloren, doch wir sind auserkoren, hier kommt die Dreiweiblichkeit 

Alle Ladys in Gottes Gemeinden 
Es ist Zeit, unsre Stimmen zu vereinen 
Maria…Ave Mariaa 
Alle Girls steht auf und macht LĂ€rm 
GezĂ€hlt sind die Tage der Herren 
Maria…Ave Mariaa 

Halleluja Bitches und Gott sei Dank Erst/jetzt 
kicken wir den Papst und als nĂ€chstes/dann Donald Trump 
Denn was Vatikan, das kann Mutti schon lange 
Vergesst die alten Storys und die Kacke mit der Schlange 

Die Kirche liegt im Sterben, wir tanzen auf den Scherben 
Frauen können alles werden, wie im Himmel so auf Erden 
Die Zukunft der Kirche/Erde liegt in eurem Schoß 
Und wenn es nicht klappt, geht’s halt von vorne los 

Alle Kirchen Ladys (Chor: Alle Kirchen Ladys) 
2x Chorus: Alle Ladys in Gottes Gemeinden 
Es ist Zeit, unsre Stimmen zu vereinen 
Maria…Ave Mariaa 
Alle Girls steht auf und macht 
LĂ€rm GezĂ€hlt sind die Tage der Herren 
Maria…Ave Mariaa 

Wenn nicht mit Gott, dann mit der Pumpgun 
Salve Vagina! Auweh Maria Holy Shit, heiliger Stuhl 
Maria 2.0 Lasset uns austreten 
Salve Vagina! 
Lasset uns austreten

Maria 2.0

Hier noch der zugehörige Videobeitrag: “Was wĂ€re die katholische Kirche, der Ă€lteste MĂ€nnerverein der Welt, ohne Frauen? Carolin Kebekus weiß die Antwort.”

Die Carolin Kebekus Show Video verfĂŒgbar: bis 09.07.2021 ∙ 23:59 Uhr

Jörg Lohrer

Leitungsteam rpi-virtuell am Comenius-Institut MĂŒnster. Kontakt: Mail, Twitter

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.