Dienste

Die leere Krippe

In den letzten Tagen suchte ich eine Geschichte, die ich bei einer Weihnachtsfeier vorlesen kann. In der Geschichte, die ich schließlich fand, erbt ein junges Paar eine Krippe, die es zum ersten Mal aufbauen will. Sie stellen die Figuren auf, den Ochsen, den Esel, die Hirten, Maria und Josef sowie die Krippe – aber das Jesuskind fehlt. Sie können es nirgends finden. Daraufhin klappern sie die Läden ab auf der Suche nach einem passenden Jesuskind, aber umsonst. Sie betrachten ihre Krippe – und entschließen sich, die Krippe leer zu lassen. Auf diese Weise möchten sie immer auf’s Neue daran erinnert werden, das Wichtigste zu suchen. Und zu Weihnachten ist Jesus das Wichtigste.

Wir wünschen Ihnen (und uns), dass Sie in all der Fülle und dem Trubel der kommenden Tage nicht das Wichtigste vergessen: das Kind in der Krippe.

Ihr rpi-virtuell Team
Joachim Happel, Jörg Lohrer, Andrea Lehr-Rütsche, Bernd Ost und Frank Staude

 

Und hier finden Sie die Geschichte: Die leere Krippe

Bildquellen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.