Dienste

Zu Tränen gerührt von der Weihnachtskrippe

Die US-Pastorin Karen Clark Ristine hat Jesus, Maria und Josef in Käfige gesperrt, getrennt voneinander, an der Grenze. Mit ihrer Weihnachtskrippe nimmt die Pastorin der Claremont United Methodist Church in Kalifornien Bezug auf die Flüchtlingspolitik.

Stirred to tears by the Claremont UMC nativity. Inside the church, the Holy Family is reunited. The theological…

Gepostet von Karen Clark Ristine am Samstag, 7. Dezember 2019

In einem Facebook-Post schreibt sie dazu:

Zu Tränen gerührt von der Weihnachtskrippe. In der Kirche ist die Heilige Familie wieder vereint.
Die theologische Aussage, die mit der Krippe veröffentlicht wurde: In einer Zeit in unserem Land, in der Flüchtlingsfamilien an unseren Grenzen Asyl suchen und unfreiwillig voneinander getrennt sind, betrachten wir die bekannteste Flüchtlingsfamilie der Welt. Jesus, Maria und Josef, die Heilige Familie. Kurz nach der Geburt Jesu waren Josef und Maria gezwungen, mit ihrem jungen Sohn von Nazareth nach Ägypten zu fliehen, um König Herodes, einem Tyrannen, zu entkommen. Sie fürchteten Verfolgung und Tod.
Was wäre, wenn diese Familie heute in unserem Land Zuflucht suchen würde?
Stellen Sie sich vor, Josef und Maria trennten sich an der Grenze und Jesus nicht älter als zwei Jahre wird von seiner Mutter getrennt und hinter den Zäunen einer Grenzschutzhaftanstalt platziert, genau so wie mehr als 5.500 Kinder in den letzten drei Jahre.
Jesus ist aufgewachsen, um uns Freundlichkeit und Barmherzigkeit und einen radikales Willkommen aller Menschen zu lehren.
Jesus sagte: “Denn ich bin hungrig gewesen und ihr habt mir zu essen gegeben. Ich bin durstig gewesen und ihr habt mir zu trinken gegeben. Ich bin ein Fremder gewesen und ihr habt mich aufgenommen..” Matthäus 25,35
In der Weihnachtskrippe der Vereinigten Methodistischen Kirche von Claremont tritt die Heilige Familie an die Stelle der Tausenden von namenlosen Familien, die an unseren Grenzen getrennt sind.
In der Kirche werden Sie sehen, wie dieselbe Familie wieder vereint ist, die Heilige Familie zusammen, in einer Weihnachtskrippe, an der gemeinsam mit den Engeln gesungen wird: “Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden bei den Menschen seines Wohlgefallens.” Lukas 2,14

 

Jörg Lohrer

Leitungsteam rpi-virtuell am Comenius-Institut Münster. Kontakt: Mail, Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.