Dienste

Gleichnisse Jesu – Videolernen aus “Down Under”

Wo Jesus anschaulich und alltagsnah Gleichnisse erzählt, liegt es heute nahe, sie ein zu eins im Video auch bewegt zu bebildern. Schnell geht es dann aber ums Winken mit dem moralischen Zaunpfahl. Das hat zwar in der Gleichnis-Auslegung der Christenheit eine lange Tradition, entspricht aber nicht unbedingt der Intention dieser Lehrgattung: mit ihr will Jesus nach heutiger Bibelwissenschaft zumeist von der Wirklichkeit des Reiches Gottes überzeugen.[h5p id=”16″]

Mit vorliegender 20seitiger Sammel-Lernstraße (H5P-Typ course presentation)  kann man eine Auswahl von  7 Videos der australischen Website max7.org studieren (sie möchte Unterstützung für missionarisch orientierte Sonntagsschule bieten). Sie sind ohne Sprache – dadurch sind sie einerseits universal verständlich, müssen aber andererseits in klarer Optik mit gut unterstützender Musikorchestrierung arbeiten. Der künstlerische Wert der 3D-Charaktere kann eine Geschmacksfrage bleiben, jedenfalls schärfen Vergleiche mit einer Fülle von anderen Fundstücken aus YouTube zu den Gleichnissen zusammen mit Wissensabfragen den Blick für das Charakteristische der Gleichnisse. Die Ausschmückungen der Trickfilmer lassen dann umso deutlicher deren eigene Absichten erkennen, über die sich religionspädagogisch trefflich nachdenken lässt. Für ein gründliches Bildungserlebnis ab Sekundarstufe 2 geeignet – dabei lassen die max7.org-Videos ausdrücklich Download und aktive Mediengestaltung zu.

 

 

Bildquellen:

Michael Beisel

Pfr. Michael Beisel ist Lehrkraft für Evang. Religion am Beruflichen Bildungszentrum Ettlingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.