Dienste

Verhasste Vielfalt

Eine Analyse von Hate Speech im Raum von Kirche und Diakonie mit Kommentierungen

Hass, Diffamierung, Abwertung und Verzerrung des Gegenübers sind auch in der Kirche nicht neu. Man denke nur an die Zeiten der Reformation.

Die neue Studie “Verhasste Vielfalt. Eine Analyse von Hate Speech im Raum von Kirche und Diakonie mit Kommentierungen”  fragt insbesondere nach der Bedeutung, die das Internet und die sozialen Netzwerke für die Verbreitung von Hasskommentaren haben. Inwiefern ist ausschweifende Hassrede ein Risiko, das mit diesen Kommunikationsmedien nolens volens verbunden ist? Wie argumentieren und reagieren Schreibende, welche Muster zeigen sich, auf Grundlage welcher Vorannahmen wird diskutiert?

Hier geht es zu der ausführlichen Studie (184 Seiten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.