Dienste

Dalai Lama plädiert für “Bildung des Herzens” über religiöse Grenzen hinaus

Das Oberhaupt der tibetischen Buddhisten im Gespräch mit dem Hörfunkredakteur Christian Besau der Evangelischen Kirche in Baden:

Als Oberhaupt der tibetischen Buddhisten steht der Dalai Lama insbesondere für den ausgleichenden Dialog zwischen unterschiedlichen Kulturen und Religionen. Im Gespräch mit Hörfunkredakteur Christian Besau  fordert er, das Bewusstsein für verbindende, menschliche Werte zu stärken. Den Weltreligionen komme bei dieser “Bildung des Herzens” eine Schlüsselrolle zu.

“Unsere Schulen und Bildungsstätten trainieren vor allem den Verstand und das Erlernen von Fakten. Wir können es aber nicht nur den Religionen überlassen, die Herzen der Menschen anzusprechen. Bedenken wir, wie viele Menschen auf der Welt an nichts glauben. Auch ihre Herzen müssen wir erreichen, wenn wir Frieden und Einheit erzielen wollen. Beides benötigen wir , denn wir alle teilen uns diesen Planeten, ob wir wollen oder nicht.”

Während des Interviews wird das Leben des Dalai Lamas kurz vorgestellt. Die Aussagen des Dalai Lama sind in kurzen Abschnitten eingeblendet.

Zur Sendung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.