Dienste

Die Zukunft der Religion Konferenz in Hamburg

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 23. Februar 2018 - 24. Februar 2018
Ganztägig

Veranstaltungsort
Bucerius Law School

Kategorien Keine Kategorien


Erinnern Sie sich noch an den Traum der Aufklärer: Dass die Religionen ebenso wie die Religionskonflikte eines Tages verschwunden wären – und die Welt ein friedlicherer Ort? Es ist anders gekommen. Glaube macht auch heute Politik. Glaube prägt die herrschende Moral. Glaube beeinflusst das private und das öffentliche Leben, in vielen Ländern sogar noch Gesetz und Staat. Kann die Religion selbst dazu beitragen, die Welt zu befrieden? Wie gelingt das Zusammenleben der Kulturen? Welche Rolle spielen die Kirchen künftig im »Abendland«? Die Konferenz der ZEIT-Stiftung in Kooperation mit dem ZEIT-Verlag blickt in die »Zukunft der Religion« – und fragt nach den Voraussetzungen des Friedens in einer Zeit, die tolerant und frei, aber auch glaubensfanatisch ist.

Den Auftakt bildet ein Vortrag von Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) über Chancen und Risiken des Glaubens. Der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm diskutiert anschließend mit seinem Sohn Jonas über Christentum und Kommunikation. „Tagesschau“-Sprecher und Nahost-Experte Constantin Schreiber stellt seinen „Moscheereport“ vor. Über „Religion als Gefahr“ sprechen unter anderem Militärbischof Sigurd Rink und der assyrische Erzdiakon Emanuel Youkhana. Weitere Teilnehmer sind Altbischof Wolfgang Huber, die katholische Theologin Johanna Rahner, die Vatikan-Botschafterin Annette Schavan und Seyran Ateº, die Gründerin der liberalen Moschee.
Information: http://verlag.zeit.de/freunde/ausblick/zeit-veranstaltungen/die-zukunft-der-religion/

Bildquellen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.