Dienste und Angebote von rpi-virtuell

openreli 2017 VielFältig

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 15. Februar 2017 - 05. April 2017
0:00

Kategorien


openreli 2017 Logo

Während die protestantische Welt mit ihrem 500sten Jahrestag sich selber feiert, bröselt es kräftig im Bereich christlicher Bildung:
Mit der religiösen Dominanz des Christentums ist es an vielen Schulen vorbei. Nicht zuletzt deswegen beschlossen die Bischofskonferenzen und die Räte der Großkirchen, dass der Religionsunterricht in Zukunft nicht nur “konfessionell”, sondern auch “konfessionell-kooperativ” erteilt werden darf.

Viele Schulen sind da schon einen Schritt weiter: Sie machten die Erfahrung, dass Multireligiosität und Multikulturalität unter den SchülerInnen nicht immer nur schön und bereichernd sind, sondern auch die niedrigsten Instinkte wecken können – vor allem in Zeiten, in denen Rechtsaußen-Parteien wie die AfD zweistellige Wahlergebnisse einfahren.

openreli 2017 wird diese Fragen aufarbeiten. Der Online-Kurs befasst sich mit Multireligiosität und Multikulturalität in Deutschland, insbesondere an den Schulen, mit religiösem Fundamentalismus und der Frage, ob die Kirchen unter den Flüchtlingen missionieren sollen, mit fremdenfeindlichen Fake-News in sozialen Medien und damit, wie man aus dieser unheimlichen Vielfalt etwas Gutes wachsen lassen kann: Initiativen, Projekte und Ideen, die dazu führen, dass Schulen, SchülerInnen und Lehrkräfte einander besser kennen, verstehen und wertschätzen lernen.

Was bringt openreli?

  1. Erfahrungsgemäß eine Steigerung der eigenen, medienpädagogischen und “digitalen” Kompentenzen
  2. Kennenlernen neuer, verblüffend effektiver Werkzeuge für die Arbeit am PC, Whiteboard, Tablet oder Smartphone
  3. Kennenlernen neuer Online-Arbeitsmöglichkeiten im religionspädagogischen Bereich sowohl für die Unterrichtsvorbereitung als auch den Unterrichtseinsatz
  4. Viele TeilnehmerInnen entdecken zahlreiche, neue Materialien für ihren (analogen, normalen Präsenz-) Relgionsunterricht.
  5. Da inhaltlich gearbeitet wird, gibt es natürlich auch spannende thematische Impulse von namhaften Fachleuten, die man sonst nie “so dicht” erlebt.
  6. Ggf. Zertifikate: Neben diesen fachlichen “Gewinnen” bestätigen einige landeskirchliche Institute bei einer aktiven Kursteilnahme den Erwerb mediendidaktischer Kompetenzen mit einer Teilnahmebescheinigung.

Wie macht man mit?

Man meldet sich hier an:

Anmeldebutton openreli

Wer dies tut, erhält während der Kursdauer einen wöchentlichen Newsletter, der von den wichtigsten Ereignissen, Ergebnissen und Rückmeldungen berichtet.
Darüber hinaus muss man keine weiteren Leistungen erbringen.
Der Kurs macht aber mehr Spaß, wenn man sich aktiv beteiligt,

  • indem man Online-Vortragsveranstaltungen besucht und mitdiskutiert
  • indem man sich an Mini-Projekten beteiligt
  • indem man beim Kursfeedback im April den Organisatoren die Meinung sagt

Alle weiteren Informationen kann man auf openreli.de gewinnen.

Bildquellen:

  • anmeldung-button: http://news.rpi-virtuell.de/wp-content/uploads/2017/01/anmeldung-button.png | CC 0

christian-guenther

Regionalbeauftragter in Zweibrücken beim Amt für Religionsunterricht der Ev. Kirche der Pfalz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.